(back home)

Volle Wiese bei den Madcaps auf der Gänserndorfer Sommerszene 2016. Rund 3.300 Besucher lauschen dicht gedrängt den Austropop-Urgesteinen. Die Erfolgslegenden heizen enorm ein. Dazwischen Auflockerungen mit recht heiteren Tatsachenberichten aus der Gründerzeit. 
Und es ist das letzte Live-Konzert der MADCAPS. 
Sie ziehen sich nun in die "Pension" zurück. Wer's glaubt, wird sellig.
Jeder der fünf Oldies geht auf eigenen Pfaden musikalisch weiter.

Imposante und überaus enorm klangvolle Abschlussstimmung für die Madcaps auf der Gänserndorfer Sommerszene 2016

MADCAPS

Erwähnenswert sind hier nachstehend einige Daten der  MADCAPS einschließlich  der Zeit davor:
1963 - 1965 lernt Hans Kloiber B-Trompete und Flügelhorn bei der Strasshofer Blasmusik und bei seinem Onkel Hans Oberndorfer.
1964 - 1965: Hans Kloiber und Fritz Dreier versuchen sich musikalisch als Miniband.
1965 begründen Karl-Heinz Fellnhofer (begnadeter Pianist) und Hans Kloiber den Gruppenursprung der Madcaps, obwohl damals von einem Bandnamen noch keine Rede war.

Die Originalbesetzung der MADCAPS:

Hans Kloiber (1965-1971 und 1984-......)
Georg Hauser (1965-1974, 1986-2016)
Erwin Schubert (1965-1974, 1984-2016)
Karl-Heinz Fellnhofer (1965-1969)
Rudolf Ernst (1965-1969)
Karl Kieser (1965-1967)

Durch den Abgang von Karl Kieser (1967), Rudolf Ernst (1969) und Karel-Heinz  Fellnhofer (1969) ersetzen zwei neue Mitglieder die Abgänge.

Heribert Golliasch (1967-1971, 1986-2016)
Norbert Weiss (1969-1971, 1986-2016)

Ehemalige Mitglieder, Arrangeure, Gäste und Tourbegleitung:

Peter Wolf (1970 Bläserarrangements)
Angela Deloni (1970 Wien-Tour)
Stefanie Vyhnak (1971 Tour Westösterreich)
Georg Danzer (1971-1973)
Freya Wippich (1973)
Raffael Peter Davis (1971-1974)
Christian Adam (1971-1974)
Klemens Figlhuber (1971-1974)
Gert Haussner (1984-1990, 2009)
Bernhard Krinner (1984-1987)
Paul Ebhart (1986)
Werner Rohm (1986)

MC 11-16-2 MADCAPS REVIVAL